Tier der Woche Nr. 8: Marley, die rasende Reporterin

 

Hallo, liebe Spikinet-Fans!

Ich bin das aktuelle Tier der Woche und heiße Marley. Wie ihr sehen könnt, bin ich eine französische Bulldogge – und eine ganz besondere noch dazu!

Seit März lebe ich bei Sarah und ihrer Familie auf der Quinta da Vida. Sarah wurde auf mich aufmerksam gemacht, weil meine damaligen Besitzer mir aus familiären Gründen nicht mehr gerecht werden konnten, mich aber auf keinen Fall einschläfern lassen wollten. Weil meine Hinterläufe gelähmt sind, kann ich nicht so gut laufen. Das kommt von einem Bandscheibenvorfall, der nicht richtig behandelt wurde. Dazu hatte ich auch noch eine Blasenentzündung und musste Antibiotika nehmen. Hier bekomme ich jetzt Physiotherapie und meine Menschen versuchen alles, damit ich irgendwann einmal wieder auf vier Beinen laufen kann. Bis es soweit ist, habe ich einen Rollstuhl bekommen und bin damit schneller als viele Hunde auf vier Beinen! 🙂

Ich bin klein, aber oho. Das Rennen im Rollstuhl macht mir total Spaß und ich renne auch gerne Hunden hinterher, die viel größer sind als ich. Manchmal bleibt es nicht aus, dass wir uns auch mal in die Wolle kriegen und raufen. Bei einer solchen Rauferei habe ich mir vor kurzem leider mein linkes Auge verletzt und musste operiert werden. Die Ärzte sagen, noch sei nicht sicher, ob ich mein Auge behalten kann. Drückt mir bitte die Daumen!

In diesem Video könnt ihr sehen, wie gut es mir auf der Quinta da Vida geht und dass ich trotz meiner “Besonderheiten” verdammt viel Spaß am Leben habe. Kirstin, die im Moment bei uns auf der Quinta ist, hat mir einen echt coolen Unterstand gebaut. Das finde ich richtig toll!

 

Hier bei Sarah leben viele Tiere, die ein wenig anders sind als andere. Auch wir Tiere mit Behinderungen oder komplizierten Krankheiten wollen leben und sind froh, dass man uns hier nicht aufgibt, sondern uns so sein lässt, wie wir eben sind. Dafür brauchen Sarah und wir alle eure Hilfe, denn Tierärzte und Medikamente kosten eine Menge Geld. Für nur 15 € im Monat könnt ihr eine Patenschaft für mich übernehmen und so ganz direkt dazu beitragen, dass ich weiterhin die rasende Reporterin der Quinta der Vida sein darf!

Ihr bekommt dafür eine Patenschaftsurkunde mit meinem Foto zum Selbstausdrucken, auf Wunsch eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt, regelmäßige Neuigkeiten hier auf der Seite und auf Facebook – und ein dankbares “wuff-wuff” von mir! 🙂

Das hier ist die deutsche Bankverbindung meiner Menschen:
Naturschutzprojekt Leben
IBAN: DE58 3704 0044 0378 4030 00
BIC: COBADEFFXXX
Commerzbank Köln
.
Hier findet ihr ein Formular, das ihr ausfüllen könnt, wenn ihr Patin oder Pate werden möchtet. Ihr könnt aber auch einfach einen Kommentar auf diesen Beitrag schreiben oder meinen Menschen eine E-Mail schicken.
Wenn ihr weitere Fragen zu mir oder zur Patenschaft habt, fragt gerne. Meine Menschen antworten euch so schnell wie möglich.
.
Falls ihr euch noch nicht dazu entschließen könnt, regelmäßig als Pate oder Patin zu spenden: Über eine einmalige Spende (auf das oben genannte Bankkonto) würden Sarah und ihr Team sich auch sehr freuen. Jeder Euro zählt!
.
Jetzt gehe ich noch eine Runde rennen. 🙂 Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und schicke euch viele liebe Grüße von der Quinta da Vida!
.
Wuff-wuff und bis bald,
Eure Marley, die rasende Reporterin

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner